NABU Arbeitskreis - Naturgarten


Herzlich Willkommen

 

In diesem Arbeitskreis geht es um das breite Spektrum der Möglichkeiten Gärten im Einklang mit der Natur zu gestalten.Wenn Du ebenso sehr Freude an der Pflege und Gestaltung naturnaher Gärten hast wie wir, freuen wir uns wenn Du Lust hast mitzumachen.

Peter Mohr • gelernter Bio-Landwirt und Hobbyimker
Peter Mohr • gelernter Bio-Landwirt und Hobbyimker

  

 

Ansprechpartner für diesen Arbeitskreis sind: Peter Mohr aus Egestorf.

 

Peter ist besonders an naturnahem Gemüse und Fruchtanbau interessiert und ist neben seiner Leidenschaft für die regenerative Agrikultur mit Begeisterung Hobbyimker für wesensgemäße Bienenhaltung.  

Kontakt>

Elisabeth Peper-Friedrich
Elisabeth Peper-Friedrich

 

Und Elisabeth Peper-Friedrich aus Garlstorf. 

 

Elisabeth ist weniger am naturnahen Gemüsegarten als an Gärten für Haus und Hof mit Frucht und Obstgehölzen interessiert. Sie beschäftigt sich schon viele Jahre mit diesem Thema und verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz.


Foto: NABU/Peter Mohr
Foto: NABU/Peter Mohr

 

Was versteht man unter einem Naturgarten

 

Ein Naturgarten ist ein naturnaher Lebensraum für Pflanzen Menschen, Vögel, Insekten und andere wildlebende Tiere. Die Pflege, Förderung und Erhaltung der biologischen Vielfalt steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie das Prinzip der Selbsterneuerung und eines sich selbst regulierenden ökologischen Gleichgewichts, bei dem der gegenseitige oft symbiotisch gestaltete Vorteil der Koexistenz auf allen Seiten zu finden ist. Seine Pflege wird daher auf ein ökologisch notwendiges Mindestmaß reduziert.


Foto: NABU/Peter Mohr • Hypericum perforatum • das Johanniskraut hat einen festen Platz in unserem Garten
Foto: NABU/Peter Mohr • Hypericum perforatum • das Johanniskraut hat einen festen Platz in unserem Garten

 

Was wächst in einem reinen Naturgarten? 

  

Die In einem Naturgarten können abhängig von den räumlichen Bedingungen, vom Boden, seiner Wasserhaltefähigkeit und den Lichtverhältnissen die unterschiedlichsten Pflanzen ihren Platz finden. 

 

Das kann von einem Baum- und Strauchanteil mit heimischen Gehölzen, bis hin zu Flechten und Moosen die ganze Bandbreite an natürlich vorkommenden Pflanzen umfassen. Um einen Garten in dem auch der Mensch ein Zuhause hat zu gestalten, braucht es Kompromisse. Da kann es sein, dass ein Bedürfnis nach Obstbäumen und Sträuchern oder einem biologischen Gemüsegarten Räume beansprucht, die möglichst im Einklang mit dem Rest des Gartens angelegt sein sollten. Besonders Reizvoll ist es eine Kombination hinzubekommen, in der sich alles dennoch vollkommen natürlich anfühlt und Pflanzen, Tiere und Insekten ebenso wie der Mensch sich geborgen und wohl fühlen kann. 

 


In unserem Blog mit dem Titel "natürlich Gärtnern"

…werdet Ihr regelmäßig Beiträge zu den vielfältigen Themen rund um das Thema finen.

 

Einen Anfang haben wir bereits gemacht. In dem ersten dort erschienen Artikel geht es um die…

Foto: NABU/Peter Mohr
Foto: NABU/Peter Mohr

Vorbereitung auf das Gartenjahr

 

Gärtnern im Einklang mit der Natur macht nicht nur sehr viel Freude. Es eröffnet viele neue Perspektiven, denn um mit der Natur und nicht gegen Sie zu gärtnern, gibt es unendlich viel zu entdecken, zu erfahren und zu lernen. Jetzt ist die Zeit, in der Du Deinen Garten für den Frühling und Sommer planen und vorbereiten kannst.

Mehr lesen...


Ökosysteme und naturnahe Gärten gedeihen durch ihre Vielfalt und Symbiosen

Vielen Dank dem NABU- Baden-Württemberg für die Herstellung und Bereitstellung dieses Videos