Johannas Kolumne

Stimmungsmacher Vogelstimmen
Johannas Kolumne · Mai 17, 2024
Es gibt diese Tage, an denen die Welt schon beim Aufwachen dunkelgrau aussieht, obwohl draußen strahlend blauer Himmel ist. An solchen Tagen setze ich mich wenn möglich gleich morgens aufs Rad und fahre, wohin es mich spontan zieht. Neulich zog es mich in die Nordbachniederung bei Salzhausen, und dort erlebte ich wieder mal, dass vielstimmiger Vogelgesang das wirksamste Antidepressivum ist, das man rezeptfrei und gratis haben kann.
Warum Regen Segen bringt (zumindest ein bisschen)
Johannas Kolumne · April 15, 2024
In dieser Kolumne soll es eigentlich um Erfreuliches gehen. Also die Art von Erlebnissen, die zeigen, wie sehr die Beschäftigung mit Natur und Artenvielfalt das Leben bereichert. Leider ist die Nachrichtenlage zu beidem zurzeit derart düster, dass es mir schwerfällt, mit Berichten von stimmungsaufhellenden Naturbeobachtungen dagegenzuhalten. Aber einen Lichtblick gibt es: den Wetterbericht für die nächsten Wochen.

Stillsitzen mit Mehrwert
Johannas Kolumne · März 14, 2024
Wie kann man Natur nahekommen, sie möglichst intensiv erleben – ohne ihr dabei zu sehr auf die Pelle zu rücken? Die Frage ist jetzt, im beginnenden Frühling, besonders aktuell, und sie ist nicht so leicht zu beantworten. Denn die meisten Wildtiere halten ja deutlichen Abstand zu uns und reagieren gerade zur Brut- und Setzzeit empfindlich auf Störungen…
Blühwiese mit Superkraft
Johannas Kolumne · Februar 15, 2024
Wenn man sein halbes Leben lang Natur beobachtet – Vögel guckt, Pflanzen bestimmt, Insekten in den Garten lockt – dann hat man irgendwann das Gefühl, so halbwegs vertraut mit der lebenden Vielfalt zu sein. Mir zumindest geht das so. Aber dieses Gefühl kann täuschen. Das habe ich kürzlich wieder gemerkt, als ich auf eine Meldung zum Thema Wiesenpflanzen stieß. Diese haben, so erfuhr ich, eine Superkraft, die selbst diejenigen verblüfft, die sie seit vielen Jahren erforschen.

Johanna beobachtet
Johannas Kolumne · Januar 15, 2024
Liebe Naturfreundinnen und -freunde, kennt Ihr einen guten Witz zum Thema Naturschutz? So nach dem Muster: „Kommen drei Naturschützer in eine Bar…“? Falls nicht, seid Ihr in guter Gesellschaft. Weshalb es für uns Naturschützer insgesamt wenig zu lachen, aber trotzdem oft Grund zur Freude gibt, lest Ihr in dieser Kolumne, die ab sofort regelmäßig an dieser Stelle erscheinen wird.